Kategorie: Arbeitsrecht

13. Mai 2018 / / Arbeitsrecht
3. Mai 2018 / / Arbeitsrecht
18. Februar 2018 / / Arbeitsrecht

Die Inbezugnahme von Tarifverträgen, die auf ein Arbeitsverhältnis eigentlich nicht anwendbar sind, ist absolut üblich. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass die Bezugnahmen jedoch häufig nicht eindeutig oder nicht so formuliert sind, wie sie Arbeitgeber verstanden haben wollten, führt zu Streitigkeiten über die Auslegung solcher Klauseln und/oder die Anwendbarkeit von Regelungen,…

29. November 2017 / / Arbeitsrecht

Mit der Einführung des Gesetzes über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) wollte der Gesetzgeber unter anderem sowohl die Möglichkeit der Reduzierung der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit als auch deren Aufstockung fördern. Deshalb ist ein Arbeitgeber, dem ein in Teilzeit arbeitender Arbeitnehmer angezeigt hat, dass er seine Arbeitszeit verlängern möchte, gemäß §…

17. September 2017 / / Arbeitsrecht

Die Vereinbarung einer Probezeit zu Beginn eines Arbeitsverhältnisses ist heutzutage üblich. Gemäß § 622 Abs. 3 BGB kann das Arbeitsverhältnis dann innerhalb der Probezeit mit einer verkürzten Frist von 2 Wochen gekündigt werden. Durch eine „unglückliche“ Gestaltung des Arbeitsvertrags kann jedoch das genau gegenteilige Ergebnis erzielt werden. Dies zeigt ein…

3. September 2017 / / Arbeitsrecht
27. August 2017 / / Arbeitsrecht
31. Juli 2017 / / Arbeitsrecht

In vielen Arbeitsverträgen sind nachvertragliche Wettbewerbsverbote zulasten des Arbeitnehmers zu finden. Bei Rechtsstreitigkeiten geht es dann zumeist um die Frage, ob das „vereinbarte“ Wettbewerbsverbot unwirksam ist, weil es nicht die von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze beachtet. Am 22. März 2017 durfte sich das Bundesarbeitsgericht (Az.: 10 AZR 448/15) mit der…

15. Juni 2017 / / Arbeitsrecht
29. Mai 2017 / / Arbeitsrecht

Aufgrund der Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im Jahre 2006 müssen Stellenausschreibungen unter anderem geschlechtsneutral formuliert werden und es ist des Weiteren darauf zu achten, dass der Text der Stellenausschreibung keine Hinweise darauf enthält, dass Personen aufgrund der in § 1 AGG genannten personenbezogenen Merkmale (Alter, Geschlecht, ethnische Herkunft etc.)…